Das Jahr 2024

Informieren Sie sich hier über aktuelle Ereignisse aus unserem Schulleben im Jahr 2024.

März 2024 - Make-Up-Workshop für angehende Drogist:innen

In einer Kollaboration unseres Berufskollegs mit dm drogeriemarkt konnte ein einzigartiger Workshop für angehende Drogist:innen ins Leben gerufen werden. Diese Veranstaltung, die Bildung und praktische Fertigkeiten vereint und durch dm finanziert wurde, ermöglichte es unseren Schüleri:nnen, tiefe Einblicke in die Kunst des Make-Ups zu erhalten und dabei von Kamila Mochorowska, einer professionellen Make-Up-Artistin, zu lernen.

Der Fokus des Workshops lag nicht nur auf den Grundlagen des Schminkens, sondern erweiterte das Verständnis der Teilnehmenden durch das Erlernen von Make-Up-Techniken für Fernsehshows, ein Bereich, der spezielle Fähigkeiten und ein tiefes Verständnis für visuelle Effekte erfordert. Die Begeisterung war groß, als die Schüler:innen praktische Demonstrationen erlebten und selbstständig die neuen Techniken erprobten.

Klick zum Vergrößern

Ein besonderes Highlight war die Verwandlung einer Schülerin durch die Hände der Make-Up-Künstlerin. Dieser Moment veranschaulichte eindrucksvoll die transformative Kraft von professionellem Make-Up und inspirierte alle Anwesenden durch die sichtbare Veränderung und das Strahlen der geschminkten Schülerin.

Dank der Großzügigkeit von dm und dem Engagement der Make-Up Artistin Kamila Mochorowska, XIXIM Agency, konnte dieser Workshop zu einem vollen Erfolg werden. Die positive Resonanz der Teilnehmer:innen unterstreicht die Bedeutung solcher praktischen Lernerfahrungen für die persönliche und berufliche Entwicklung. Es ist der lebendige Beweis dafür, dass die Verbindung von Theorie und Praxis, den Lernenden nicht nur wertvolles Wissen, sondern auch Motivation und Selbstvertrauen für ihren weiteren beruflichen Weg vermittelt.

In der Hoffnung, auch in Zukunft ähnliche Veranstaltungen anbieten zu können, blickt unser Berufskolleg optimistisch auf weitere Möglichkeiten zur Förderung unserer Schüler:innen. Durch solche Workshops erhalten sie nicht nur Einblicke in spezielle Berufsfelder, sondern entwickeln auch eine breite Palette an Kompetenzen, die in der heutigen Arbeitswelt unerlässlich sind. Ein herzliches Dankeschön an alle Beteiligten, die diesen inspirierenden Tag möglich gemacht haben. Wir freuen uns auf die nächsten Schritte unserer gemeinsamen Reise in Richtung Bildung und persönliches Wachstum.

März 2024 - Workshop zu Fotoprodukten mit dm

Klick zum Vergrößern

Kreativität trifft Fachkompetenz

In einem inspirierenden Workshop, der in Zusammenarbeit mit unserem Ausbildungspartner dm drogeriemarkt organisiert wurde, hatte die Klasse D211 die einmalige Gelegenheit, unter der fachkundigen Leitung von Experten der Firmen Breuer und Nohr tief in die Welt der Fotoprodukte einzutauchen. Der Workshop am 1. März stand ganz im Zeichen der praktischen Erfahrung und des fachlichen Austausches.

Die Teilnehmer:innen stellten unter Anleitung ihre eigenen Leinwände und Fotomagnete her und kreierten individuelle Paneele mit persönlichen Bildmotiven. Ziel des Workshops war es, die Schüler:innen nicht nur in der Kunst der Herstellung zu schulen, sondern sie auch mit dem nötigen Fachwissen auszustatten, um diese Fotoprodukte professionell in den Filialen von dm drogeriemarkt präsentieren und verkaufen zu können. Die Diskussion über die Vor- und Nachteile der verschiedenen Fotoprodukte war ein integraler Aspekt des Workshops war, der den Schüler:innen half, ein kritisches Verständnis für die Qualität und den Wert der Produkte zu entwickeln, die sie herstellten und vermarkten.

Klick zum Vergrößern

Besonders hervorzuheben ist der kollaborative Geist des Workshops: Schüler:innen, die bereits Erfahrungen mit der Apex Station in den Filialen sammeln konnten, teilten ihr Wissen und ihre Techniken mit Mitschüler:innen ohne Vorerfahrung. Diese dynamische Interaktion förderte nicht nur den Teamgeist, sondern ermöglichte es allen Beteiligten, von den verschiedenen Perspektiven und Erfahrungen zu profitieren.

Zum Abschluss durften die Schüler:innen ihre eigenen Kreationen mit nach Hause nehmen – eine schöne Erinnerung an einen bereichernden Tag, der nicht nur das technische Know-how, sondern auch die Kreativität und Teamfähigkeit jedes Einzelnen förderte.

Dieser Workshop ist ein tolles Beispiel für die praxisnahe und kompetenzorientierte Ausbildung, die wir am Barbara-von-Sell-Berufskolleg anstreben. Er zeigt, wie durch die Verbindung von theoretischem Wissen und praktischer Anwendung ein tieferes Verständnis und eine wahre Begeisterung für das Fachgebiet geweckt werden können.

März 2024 - Fotokunst trifft Heilpflanzenkunde

Inspirierende Natur im Klassenzimmer - Ein Projekt der Drogist:innen

An unserem Berufskolleg haben die Klassenräume A807 und A806 durch ein innovatives Projekt unserer Lehrerinnen Frau Senden und Frau Pütz eine inspirierende Wandlung erlebt. Durch die Verschmelzung von Fotografie und Heilpflanzenkunde bieten sie nun eine schönere Lernumgebung für unsere Drogisten-Auszubildenden. Im August 2023 unternahm unsere Mittelstufe D221 eine Exkursion rund um Schloss Türnich, um die heimische Flora zu erkunden und fotografisch festzuhalten (zum Bericht gehts hier). Diese Bilder, fachkompetent auf Leinwand gebracht von einer talentierten Schülerin der Oberstufe, verschönern jetzt die Klassenzimmerwände. Sie dienen nicht nur als Dekoration, sondern auch als Symbol für die Verbindung zwischen Wissenschaft und Kunst sowie als tägliche Inspirationsquelle.

Die Unterstützung durch dm drogeriemarkt, welcher die Druckkosten übernahm, war entscheidend für die Umsetzung dieses Projekts. Diese Zusammenarbeit zwischen unserem Berufskolleg und einem führenden Unternehmen der Drogeriebranche unterstreicht die Bedeutung gemeinsamer Anstrengungen in der Förderung von Bildung und Umweltbewusstsein. Die dekorierten Klassenräume sind nun ein lebendiges Zeichen für die Bedeutung der Natur in unserem Alltag und unserer Ausbildung und motivieren die Auszubildenden, ihr Wissen im Dienste von Gesundheit und Wohlbefinden einzusetzen.

Wir sind stolz auf unsere Schüler:innen und dankbar für die Unterstützung von Partnern wie dm drogeriemarkt, die es uns ermöglichen, solch innovative und wertvolle Projekte zum Leben zu erwecken.

März 2024 - Projektarbeit der Fachschule für Wirtschaft

Klick zum Vergrößern

Ergebnispräsentation

Im Foyer präsentieren wir bis zum 11. März 2024 die Ergebnisse der vier Projektgruppen zu den Themen "Essstörung“ (Bulimie, Magersucht, Binge-Eating und Tipps für Angehörige) und „Glückshormone“ (Wir erklären, woran es liegt, dass wir glücklich bzw. unglücklich sind und wie man dies beeinflussen kann.). Außerdem werden die Themen "Lipödem" und „Suchtverhalten“ präsentiert.
Wir wünschen Ihnen viel Freude bei der Betrachtung im Bild rechts oder in unserem Foyer!
Ihre Klasse F221 der Fachschule für Wirtschaft"

Februar 2024 - Crash Kurs NRW

Titelbild  / ©Landesamt für Zentrale Polizeiliche Dienste NRW Schifferstraße 10 47059 Duisburg

Am 21.02.24 fand am Barbara-von-Sell-Berufskolleg für ca. 180 Schüler:innen der Abschlussklassen der einjährigen und zweijährigen Berufsfachschule und des Beruflichen Gymnasiums gemeinsam mit der Polizei Köln ein Unterricht der anderen Art statt. Zu Gast war das Team, das im Bereich der Stadt Köln das landesweite Verkehrsunfallpräventionsprogramm `Crash Kurs NRW` präsentiert. Ziel des Programms ist es, die hohe Zahl von Verkehrsunfällen bei jungen Erwachsenen nachhaltig zu senken. In emotional aufrüttelnden Worten und Bildern schilderten die Beteiligten der Rettungskette bei einem schweren Verkehrsunfall (Polizei, Notärztin, Notfallseelsorger) an konkreten Beispielen, dass Verkehrsunfälle nicht einfach passieren, sondern durch Missachtung von Regeln verursacht werden. Besonders deutlich wurde dies, als die Mutter einer schwerst verunfallten Person im Beisein ihres Kindes in sehr persönlichen Worten ihre Botschaft an das Auditorium richtete:

„Tragt Verantwortung für Euch und für die anderen Verkehrsteilnehmer, denn jeder Mensch hat nur ein Leben.“ 

Die Veranstaltung wurde im Unterricht vor- und nachbereitet. Wir bedanken uns herzlich beim Team `Crash Kurs NRW` und möchte diesen Vortrag auch für die Zukunft als einen festen Bestandteil des Schullebens etablieren.

Januar 2024 - Berufliche Perspektiven nach dem mittleren Abschluss

Im Januar 2024 besuchten die Klassen P221 und P222 die künftigen Realschulabsolventen der Klassen B231 und B234, um ihnen einen Einblick in den Beruf der Pharmazeutisch-Kaufmännischen Angestellten (PKA) zu geben. Ziel war es, die Jugendlichen über die vielfältigen Aufgaben und Möglichkeiten dieses Berufsfeld zu informieren und sie bei ihrer beruflichen Orientierung zu unterstützen. Die PKA-Klassen erarbeiteten ihre Präsentationen zuvor im Deutschunterricht zusammen mit Herrn Riedel.

Klick zum Vergrößern

Es wurde den Schüler:innen gezeigt, wie der Tagesablauf in einer Apotheke aussieht sowie erklärt, wie das System der dualen Ausbildung funktioniert. Darüber hinaus wurden Tätigkeiten anschaulichbeschrieben, z.B. Medikamente bestellen, diese verbuchen und einsortieren. Zudem thematisierten die Auszubildenden typische Fähigkeiten. Dazu gehört beispielsweise die Kommunikationsfähigkeit, da der Kontakt zu Kund:innen eine zentrale Rolle einnimmt. Kontaktfreudigkeit und Zuverlässigkeit sind ebenfalls wichtige Eigenschaften in diesem Beruf.

Der Besuch war nicht nur eine Gelegenheit, den Jugendlichen Einblicke in die Welt der Pharmazie zu geben, sondern auch, um mögliche Karrierewege nach einer kaufmännischen Ausbildung aufzuzeigen. Die Vortragenden ermutigten die Absolventen, ihre eigenen Stärken zu erkennen und zu nutzen, um erfolgreich in einem anspruchsvollen Umfeld wie einer Apotheke zu arbeiten. In Anbetracht des demographischen Wandels in Deutschland wurde den künftigen Absolvent:innen deutlich, dass Fachkräfte in diesem Sektor auch zukünftig stark nachgefragt werden.

Januar 2024 - Blutspendeaktion

Klick zum Vergrößern

Nachdem die Blutspendenaktion im vorigen Jahr so gut von der Schulgemeinschaft angenommen wurde, stand fest, dass eine Wiederholung unbedingt stattfinden soll.

So hat der DRK-Blutspendedienst West am 23.01.2024 die Aula erneut in ein Blutspendezentrum verwandelt und interessierte Schüler:innen sowie auch die Mitarbeiter:innen konnten in der Zeit zwischen 10 Uhr bis 14 Uhr Blut spenden.

Die Vor- und Nachsorge durch das medizinische Fachpersonal wurde als besonders positiv wahrgenommen und so fühlten sich alle Spender:innen sehr wohl und gut aufgehoben.

In diesem Jahr erschienen insgesamt 79 Personen zur Spende. Hiervon durften, nach Bestehen der medizinischen Untersuchungen 45 Personen spenden.
Besonders erfreulich war, dass dabei 32 Erstspender:innen begrüßt werden durften!

Ein großer Dank an alle Blutspender:innen!

Neben der Blutspende konnten sich Interessierte über die Stammzellenspende informieren. Insgesamt haben sich 29 Schüler:innen für die Stammzellenspende typisieren lassen.

Auch diesen Schüler:innen danken wir für ihre Bereitschaft!

Damit ist dieser Tag erneut erfolgreich verlaufen!

Das war das Jahr 2024.

Hier gehts zurück zum Überblick der aktuellen Ereignisse.