Stiftung Berufliche Bildung Köln

Alle Schulleiter_innen der Kölner Berufskollegs haben am 19.05.2009 eine Stiftung gegründet. Auch das Barbara-von-Sell-Berufskolleg engagiert sich in dieser Stiftung.

Stiftungsziele

Die Stiftung der Berufliche Bildung Köln soll den Kölner Berufskollegs zu einem höheren Stellenwert in der Schullandschaft Köln verhelfen. Mit mehr Gewicht und Öffentlichkeit können die Interessen der Berufskollegs z. B. bei Entscheidungen des Schulträgers nachdrücklicher vertreten werden.

Wer engagiert sich in der Stiftung?

Die Stiftung Berufliche Bildung Köln fördert berufliche Bildung und Erziehung in der Stadt Köln. Die Leiter_innen der 17 städtischen Berufskollegs haben 2009 die Stiftung gegründet. Zustifter sind die Industrie- und Handelskammer zu Köln, die Handwerkskammer zu Köln und die Rechtsanwaltskammer Köln. Die Stiftung Berufliche Bildung Köln ist eine Treuhandstiftung unter dem Dach der Bürgerstiftung Köln.

Was will die Stiftung?

Der drohende Fachkräftemangel und seine Folgen wird zunehmend auch von der Kölner Wirtschaft als große Herausforderung, ja fast Bedrohung, wahrgenommen. Mit einer breit angelegten Kampagne möchte die Stiftung Berufliche Bildung Köln die Bedeutung der Beruflichen Bildung und die Qualität der Arbeit an den Berufskollegs in Köln der Öffentlichkeit deutlich machen. An den 17 Berufskollegs in Köln werden mehr als 40.000 Talente, das sind junge Erwachsene in der Regel zwischen 17 und 25 Jahren, in Berufsschule, Beruflichen Gymnasien, Berufsfachschulen und Fachschulen unterrichtet.

Die Stiftung will deutlich machen, mit welcher hohen Kompetenz Schüler_innen ausgestattet sind, wenn sie die Berufskollegs verlassen und der Kölner Wirtschaft als Fachkräfte zur Verfügung stehen.

Was tut die Stiftung?

Die wesentlichen Handlungsschwerpunkte der Stiftungsarbeit sind:
Öffentlichkeitsarbeit und Bürgerinformation
Mitwirkung bei der Berufsschulentwicklungsplanung
Förderung von innovativen Berufsbildungsprojekten und Wettbewerben
Angebote der Fortbildung und Unterstützung bei der Qualitätssicherung

Aktuell zeichnet die Stiftung verantwortlich für die Messe der Kölner Berufskollegs, die einmal im Jahr im KOMED im Mediapark stattfindet. Am 5. und 6. November kamen über 3.400 Schüler_innen von allgemeinbildenden Schulen und informierten sich über die vielfältigen Möglichkeiten der beruflichen Bildung. Auch das Barbara-von-Sell-Berufskolleg war mit einem Stand vertreten. Die Messe bietet Schüler_innen der Sekundarstufe I eine wichtige Orientierung hinsichtlich schulischer und beruflicher Perspektiven. In der Vergangenheit ist die Stiftung desweiteren als Initiator eines Bandcontets oder Veranstalter eines Pohlmann-Konzertes in Erscheinung getreten. Aber z. B. auch die Entwicklung einer Denkschrift zur Schulentwicklungsplanung Kölner Berufskollegs wurde stiftungsseitig angestoßen. Weitere Informationen: