Barbara-von-Sell-Berufskolleg KölnBerufskolleg Niehler Kirchweg
Chancen durch Vielfalt ...
Login
Über unsFür LernendeFür Ausbilder 
Drucken
 
 
 

Abschlussfeiern

Sommer 2017 - Gratulation an alle erfolgreichen Absolventinnen und Absolventen der KMK-Prüfungen im Schuljahr 2016/17

42 Auszubildende der Bildungsgänge Medizinische Fachangestellte und Zahnmedizinische Fachangestellte sowie des Bildungsgangs Doppelqualifikation haben die diesjährigen freiwilligen Prüfungen zum KMK-Fremdsprachenzertifikat bestanden. Die erfolgreiche Teilnahme an der Prüfung spiegelt die berufsbezogene Sprachkompetenz und die hohe Motivation der Auszubildenden wieder.

KMK-Prüfungen werden an unserer Schule seit dem Schuljahr 2002/2003 durchgeführt und von den Auszubildenden gern als Zusatzqualifikation angenommen. Bisher haben über 500 Auszubildende unserer Schule die Prüfung bestanden.

Die Freude der Schülerinnen und Schüler ist berechtigt, denn sie haben ein Zertifikat erworben, das ihre berufsbezogenen Englischkenntnisse bescheinigt und international anerkannt ist. In dem vierseitigen Zertifikat wird in deutscher und englischer Sprache beschrieben, welche sprachlichen Kompetenzen erworben wurden. Das Zertifikat ist für Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber bei Bewerbungen eine wichtige Information über die sprachlichen Qualifikationen der Bewerberinnen und Bewerber und gleichzeitig ein Hinweis auf das Engagement, die Eigeninitiative und die Bereitschaft der Stellensuchenden, sich weiterzubilden. Insofern verbessern sich durch das Zertifikat auch die Chancen der Schülerinnen und Schüler auf dem deutschen und internationalen Arbeitsmarkt.

Wenn Sie Interesse haben, im Schuljahr 2017/2018 das KMK-Fremdsprachenzertifikat zu erwerben, wenden Sie sich bitte an Frau Angsten oder Frau Strauch. Frau Angsten und Frau Strauch sind für die Organisation und Durchführung der Prüfungen an unserer Schule verantwortlich und beraten Sie gerne. mehr

Sommer 2016 - Medizinische Fachangestellte feierlich in das Berufsleben verabschiedet

Am 07. Juli fand in den Räumlichkeiten der Ärztekammer Nordrhein in Düsseldorf die Verabschiedung der Medizinischen Fachangestellten der Bezirksstelle Köln statt.
Herr Dr. med. Manfred Pollok, Vorsitzender der Bezirksstelle Köln, sowie Frau Utha Spellerberg, Beauftragte für das Ausbildungswesen der Bezirksstelle Köln, begrüßten die ehemaligen Auszubildenden mit ihren Ausbildern, Familienangehörigen und Freunden sowie die anwesenden Lehrerinnen und Lehrern.

Es folgten Grußworte der Schulleitungen der verabschiedenden Schulen, Ansprachen von Schülerinnen und Schülern sowie Ehrungen.
Der Jahrgangsbeste, Robin aus der MFO3, hielt mit seiner Klassenkameradin Julia eine launige Ansprache, die die Arbeit in der Arztpraxis und das Schulleben thematisierte.

Insgesamt 159 Medizinische Fachangestellte verabschiedete das Barbara-von-Sell Berufskolleg diesen Sommer in ein hoffentlich erfolgreiches Berufsleben.
Wir wünschen allen Absolventinnen und Absolventen alles Gute für die berufliche Zukunft!

mehr Informationen über den Bildungsgang

Sommer 2016 - Niemals geht man so ganz: Lossprechungsfeier der ZFA-Sommerprüflinge 2016 des Barbara-von-Sell-Berufskollegs

Am Ende einer erfolgreich abgeschlossenen Berufsausbildung steht die Lossprechungsfeier. Dieses höchst erfreuliche Ereignis fand am 28. Juni 2016 für die ehemaligen Auszubildenden des Barbara-von-Sell-Berufskollegs statt, und zwar wie schon in den letzten Jahren in den ansprechenden Räumlichkeiten des Bürgerzentrums Altenberger Hof in Köln-Nippes. Es herrschte eine fröhliche, ausgelassene Stimmung, die ganz im Gegensatz zu der Angespanntheit und Nervosität vor den praktischen Übungen stand. Aber auch diese letzte Hürde wurde von den Anwesenden souverän gemeistert, und so durften sie sich am 28. Juni richtig feiern lassen.

Die Leiterin des Bildungsgangs Zahnmedizinische Fachangestellte Frau STDin Valeria Wilms eröffnete das Programm und gratulierte den ehemaligen Auszubildenden, die diese stressige und durch zahlreiche Überraschungen geprägte Zeit nun so erfolgreich abgeschlossen haben. Dieses ist auch für die Lehrerinnen und Lehrer eine große Freude, die die Entwicklung der Einzelnen drei Jahre verfolgt und begleitet haben. Das Barbara-von-Sell-Berufkolleg entlässt in diesem Sommer 124 Absolventinnen und 2 Absolventen. Von diesen hat eine Schülerin die Kammerprüfung mit sehr gut, 18 haben mit gut und 49 mit befriedigend bestanden. Diesmal haben sieben Teilnehmerinnen die Prüfung um ein Jahr und eine Teilnehmerin sogar um 1½ Jahre vorgezogen.

Danach beglückwünschte Dr. Iacono im Namen der Zahnärztekammer Bezirk Köln und als Vertretung von Frau Dr. Thelen die neuen Zahnmedizinischen Fachangestellten und betonte die Fortschritte, die die Einzelnen vom Beginn der Ausbildung bis zu deren Abschluss gemacht haben. Im dritten Ausbildungsjahr kennen die Schülerinnen bereits 2000 Fachbegriffe und sind gut einsetzbar. Als fertige Assistentinnen sind sie das Aushängeschild, die Visitenkarte der Praxis und tragen viel Verantwortung. Dazu gehört der empathische Umgang mit den Patienten, die etwa zu 50% Angstpatienten sind. Nach erfolgreicher Abschlussprüfung sollen sich die ehemaligen Auszubildenden erholen, das erste Gehalt genießen und sich davon etwas wirklich Schönes kaufen. Bezüglich der weiteren Berufstätigkeit wies Dr. Iacono darauf hin, dass Fortbildung das A und O ist, und zwar sowohl für die Praxen als auch für die Fachangestellten.

Schließlich hatte Dr. Iacono noch die schöne Aufgabe, unsere Schülerin Lisa Maria, die die Kammerprüfung mit der Note eins bestanden hat, zu ehren und ihr ein Geschenk der Zahnärztekammer zu überreichen. Auszeichnungen gab es auch vom Förderverein des Barbara-von-Sell-Berufskollegs für Schülerinnen, bei denen nicht nur die schulischen Leistungen sehr gut, sondern  deren Sozialverhalten auch gegenüber den Mitschülerinnen vorbildlich war. Frau Wilms übergab eine Urkunde und einen Büchergutschein an Sonja Maria (ZM2), Angelina (ZM5), Halima und Kathrin (ZM6), Jana (ZO3) und Verena (ZMW2).

Für Auflockerung und Stimmung im Programm wurde diesmal wieder gesorgt. Marcel Misini aus Köln, mehrfacher Deutscher Meister und Weltmeister, bot Disco Dance auf höchstem Niveau und zeigte zu dynamischer Technomusik schnelle akrobatische rhythmische Körperbewegungen. Marcel Misini trat zunächst solo auf, danach aber wurde Zumba zu zweit getanzt. Damit folgte ein Höhepunkt, Zumba Dance zu dem Lied "Volare Cantare" von Marcel Misini und Frau Wilms. Der mitreißende Showdance zu der temperamentvollen lateinamerikanischen Musik wurde vom Klatschen des Publikums begleitet und mit heftigem Applaus versehen. Vielleicht folgt Frau Wilms hiermit einer Tradition im Bildungsgang der Zahnmedizinischen Fachangestellten, schon der ehemalige Bildungsgangleiter Herr Lichius hat als Balletttänzer für Furore gesorgt. Wir würden uns jedenfalls über weitere Auftritte freuen.

Nun wurden die begehrten Dokumente, die Helferinnenbriefe und die Abschlusszeugnisse des Berufskollegs ausgegeben. Frau Wilms, die Klassenlehrerinnen und -lehrer sowie die Fachkundelehrerinnen und -lehrer überreichten diese zusammen mit der Helferinnennadel zunächst an die Vorzieherinnen, Wiederholerinnen und dann klassenweise an die regulären Absolventinnen. Die Reaktionen der jeweiligen Klassen waren sehr herzlich, bei den Danksagungen fielen Worte wie "eine sehr lehrreiche Zeit", "wir sind dankbar", "nette Lehrerinnen und Lehrer" und "sie waren immer für uns da, nicht nur was das Lernen betrifft, sondern auch bei persönlichen Problemen". Letztere Äußerung stützt eine Beobachtung, die am "Lehrertisch" kurz vorher thematisiert wurde. Zurzeit brauchen viele Auszubildende neben der Vermittlung des Lernstoffs aufgrund von persönlichen Schwierigkeiten Gesprächspartner und wenden sich oft hilfesuchend an die Lehrkräfte und Sozialarbeiterinnen.

Nach dem offiziellen Programm erfolgte anschließend ein Sektumtrunk mit einem rege nachgefragten Buffet. Das gute Wetter lud auch dazu ein, sich im Innenhof des Bürgerzentrums aufzuhalten. Wie immer ergaben sich interessante Unterredungen. So betonte Michelle, wie wichtig für sie der Unterricht nach der schriftlichen Prüfung gewesen ist, um die praktischen Übungen erfolgreich zu absolvieren. Janina und Pia vermissten sogar das Lernen am Berufskolleg und wollen sich unverzüglich um Fortbildungen bemühen, um weiter lernen zu können. Es stellte sich heraus, dass die neuen Fachangestellten aufgrund ihrer Qualifikation auf dem Arbeitsmarkt stark nachgefragt werden, sie blicken deshalb optimistisch in die Zukunft.

Es war sehr schön noch einmal ohne den Druck durch bevorstehende Prüfungen etc. ins Gespräch zu kommen und gegenseitige Wertschätzung auszudrücken. In Anlehnung an Trude Herrs "Niemals geht man so ganz, etwas von uns bleibt hier" hoffen wir, dass die ehemaligen Auszubildenden mit guten Gefühlen an die Schulzeit am Barbara-von-Sell-Berufskolleg zurückblicken. Wir wünschen ihnen alles Gute für ihren privaten und beruflichen Lebensweg!

(Karin Bäumel-Mosblech)

mehr Informationen über den Bildungsgang

Sommer 2016 - Fahrt auf einem Rheinschiff - Abschlussfeier der Handelsschul-Oberstufe

Am Montagnachmittag, 04.07. trafen sich die 54 Absolventen der zweijährigen Handelsschule am Rheinufer gegenüber dem Musical-Dome zu ihrer Abschlussfeier. Organisiert durch Frau Kleypaß und anderen Klassenlehrern sollte diesmal die Abschlussfeier während einer gut einstündigen Fahrt auf einem Rheinschiff stattfinden. 
Schick gemacht hatten sich die Schülerinnen und Schüler, zum Teil hatten die zahlreich erschienenen LehrerInnen Schwierigkeiten ihre Schützlinge wieder zu erkennen. So manche Schülerin hatte aufgrund der Schuhwahl Schwierigkeiten das Schiff über den schwankenden Steg zu betreten. In einer kurzen launigen Ansprache beglückwünschte der Bildungsgangleiter Jochen Zang die Jugendlichen zu ihrem Schulabschluss und wünschte Ihnen viel Erfolg in ihrem weiteren beruflichen und privaten Leben. Im Anschluss verteilten die jeweiligen Klassenlehrer die Abschlusszeugnisse, garniert mit persönlichen Worten. Nach dem offiziellen Teil saß man noch bei Kaffee und Kuchen im Salon des Schiffes zusammen und ließ die Schulzeit Revue passieren.
Es war eine gelungene Verabschiedung der letzten zweijährigen Klassen des Bildungsganges Handelsschule, der seit letztem Schuljahr nur noch einjährig ist. Ihren Erfolg feierten die drei Klassen am Abend im kleineren Rahmen in diversen Restaurants und Bars.
mehr Informationen über den Bildungsgang

Januar 2016: Erfolgreiche Kaufleute im Gesundheitswesen verabschiedet!

Ende Januar 2016 haben wir feierlich erfolgreiche Absolventen unseres Bildungsgangs "Kaufmann/Kauffrau im Gesundheitswesen" verabschiedet.


Vier der Schüler/innen der Klasse GKO4 erreichten bei ihrer IHK-Abschlussprüfung die Gesamtnote "sehr gut", 23 konnte das Barbara-von-Sell-Berufskolleg die Durchschnittsnote "gut" auf dem Berufsabschlusszeugnis bescheinigen.

Wir gratulieren und wünschen allen Absolventen weiterhin ein erfolgreiches Berufsleben!

mehr Informationen über den Bildungsgang

Sommer 2015 - Abschlussfeiern Abitur und Fachabitur

Abitur 2015


Am 12. Juni gegen 18 Uhr kam Bewegung auf den Parkplatz an der Kölner Pferderennbahn. Sorgfältig gestaltete Haarkreationen und wallende Gewänder bei den weiblichen sowie sportlich elegante Kleidung bei den männlichen Protagonisten signalisierten den besonderen Anlass dieses Abends. Doch keine Pferde standen im Mittelpunkt, sondern die frisch gebackenen Abiturientinnen und Abiturienten des Beruflichen Gymnasiums mit dem Schwerpunkt Wirtschaft gaben sich die Ehre. Die beiden Abschlussklassen des Wirtschaftsgymnasiums am Barbara-von-Sell-Berufskolleg hatten es sich nicht nehmen lassen, ihren Erfolg gemeinsam mit Eltern, Verwandten, Freunden und ihren Lehrerinnen und Lehrern in den schönen Räumlichkeiten des Restaurants Hippodrom zu feiern.

Nach einem Sektempfang für die weit über 100 Gäste eröffnete Herr Münch als Leiter des Bildungsgangs den offiziellen Teil der Feier mit seiner Abschlussrede, in der er die letzten drei Jahre Revue passieren ließ. Die Jugendlichen hatten in der Folge ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt. In den Filmen, Wortbeiträgen und musikalischen Darbietungen wurde deutlich, dass sich die Abiturienten am Barbara-von-Sell-Berufskolleg äußerst wohl gefühlt haben. Sie belegten das große Engagement ihrer Lehrerinnen und Lehrer in fachlicher und weit über den Unterricht hinausgehender Hinsicht durch vielfältige Beispiele. Insbesondere wurden die beiden Klassenleitungen Frau Heinen und Herr Eikenbusch hervorgehoben, die eben nicht nur Wissensvermittler, sondern oft auch Trostspender, Motivator und Freund(in) gewesen seien, ohne die ihr Erfolg nicht möglich gewesen sei. In vielen emotionalen Szenen merkte das Publikum, dass diese Aussagen ernst gemeint waren. Dank sagte man aber auch den beteiligten Fachlehrerinnen und Fachlehrern, die zahlreich erschienen waren. Rückblickend hoben die Abiturienten den Teamgedanken, das gegenseitige Unterstützen und Helfen, das gemeinsame Lernen und die außerschulischen Aktivitäten besonders hervor.

Nachdem die 40 Schülerinnen und Schüler in feierlichem Rahmen ihr Abiturzeugnis und die umfangreiche Abizeitung erhalten hatten, wurde das Buffet eröffnet. Klar, dass an diesem Abend auch Petrus ein Einsehen hatte und die Gewitterfront am Kölner Hippodrom vorbei lotste, sodass man den Rest der Feier unter freiem Himmel verbringen konnte.

Fachabitur 2015


Eine festlich geschmückte Aula – 107 Schülerinnen und Schüler in Cocktailkleid, Anzug und Krawatte - kaum wiederzuerkennen – im Foyer ein Buffet mit internationalen Spezialitäten … So feierte unsere Höhere Handelsschule in Begleitung von Eltern, Freunden und Lehrern am 16. Juni ihren Abschied vom Barbara-von-Sell-Berufskolleg.
Professionell führten Medine und Ali aus der HO2 durch das etwa zweieinhalbstündige Programm und bewiesen so, dass sie sowohl "entertainen" als auch die Aufmerksamkeit des Publikums immer wieder auf den nächsten Programmpunkt lenken konnten – Kompetenzen, die sich in den vergangenen Schuljahren „einfach so nebenbei“ ergeben haben, ohne dass es dazu eine entsprechende Lernsituation gab. Darüber hinaus wurden andere Talente an diesem Abend entdeckt: Seline (HO2) überraschte mit tollen Klaviersequenzen, Wettspiele zwischen LehrerInnen und SchülerInnen endeten unentschieden, ein externer A-Cappella-Chor sorgte mit seinen stimmlichen Talenten für große Bewunderung. Eine von Romina (HO4) zusammengestellte Foto-Show erinnerte an die schönen Erlebnisse auf Klassenfahrten und anderen außerunterrichtlichen Erlebnisse der fünf Klassen und weckte hörbar Emotionen. Auf den gelungenen Ablauf des Abends konnten die Organisatoren der Veranstaltung stolz sein.
Diese Arbeit wurde auch von Frau Wölbert als Schulleiterin und Frau Heinen als Bildungsgangleiterin in ihren Reden honoriert, ebenso wie die Leistungen der vergangenen zwei Jahre aller in diesem Bildungsgang mitwirkenden Personen. Herausgestellt wurde dabei aber auch, dass der Erfolg der Schülerinnen und Schüler abhängig war vom Engagement jedes einzelnen, kongruent zu Zuverlässigkeit, Fleiß und Teamgeist war und auch in Zukunft sein wird. Der Teamgedanke spiegelt sich am Barbara-von-Sell-Berufskolleg nicht nur im Umgang der Schülerinnen und Schüler untereinander wider, sondern auch in der Beziehung der KlassenlehrerInnen und FachkollegInnen zu ihrer Klasse. Ohne die Fürsorge, die Geduld und das offene Ohr ihrer „Coachs“ wäre die Erfolgsquote dieses Jahrgangs bei weitem nicht so beachtlich.
Höhepunkt der Veranstaltung war die Ausgabe der Abschlusszeugnisse. Klassenweise versammelten sich die Schülerinnen und Schüler auf der Bühne, hörten persönliche Worte ihrer Klassenleitungen, nahmen ihre Reifezeugnisse entgegen und posierten für ein letztes Klassenfoto. Im Anschluss an den offiziellen Teil verabschiedeten sich die Schülerinnen und Schüler von ihren Gästen und brachen mit ihren Lehrerinnen und Lehrern zum ausgelasseneren Teil der Feier in die Kölner City auf.
Damit ging wieder einmal eine meist zweijährige Ausbildungs- oder Studienvorbereitung am Barbara-von-Sell-Berufskolleg zu Ende, in einigen Fällen war die Fachhochschulreife bereits der zweite Schritt, nachdem vor zwei Jahren schon der Mittlere Schulabschluss in unserer Handelsschule erworben wurde. Darüber hinaus kann sich der eine oder andere noch immer nicht trennen, sondern besucht nach den wohlverdienten Sommerferien unser Berufliches Gymnasium, um hoffentlich in weiteren zwei Jahren das Abitur feiern zu können.

 
 
 
>

14.12.2018
Z-Crash-Kurs

>

15.12.2018
Unterricht

>

17.12.2018 - 20.12.2018
M-letzter Unterrichtstag/Oberstufen/Winterklassen

 
Individuelle Förderung