Zusatzqualifikationen

Eine Stärke unseres Berufskollegs besteht in der Breite unserer Bildungsangebote: Wir möchten unseren Schüler_innen damit Chancen durch Vielfalt eröffnen.

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit zu folgenden Zusatzqualifikationen an:

Anerkennung der Fachoberschulreife (FOR) für Auszubildende

Sie können bei Vorliegen folgender Voraussetzungen neben dem Abschluss Ihrer Ausbildung zusätzlich den mittleren Schulabschluss (FOR) erhalten:

einen erfolgreichen Berufsabschluss (Kammerprüfung),
den erfolreichen Berufsschulabschluss mit einer Abschlussnote von mindesten 3,0 erreichen (die Note 2,5 oder besser wird als Abschluss FOR + Qualifikation anerkannt) und
die notwendigen Englischkenntnisse nachweisen können.

Notwendige Englischkenntnisse sind nachgewiesen durch:
eine mindestens ausreichende Note im Fach Englisch auf dem Jahreszeugnis der Sekundarstufe I (Klasse 10B Hauptschule; Klasse 10 Realschule/ Gesamtschule/ neunjähriges Gymnasium; Klasse 9 achtjähriges Gymnasium)
ODER
eine erfolgreiche Teilnahme am ZUSATZKURS im Fach Englisch (40 Unterrichtsstunden, in der Regel ein Halbjahr) und 40 Stunden regulärer Englischunterricht in der Berufsschule (B1, Abschlussnote jeweils mindestens ausreichend). Mehr zum Englisch-Zusatzkurs
ODER
ein Fremdsprachenzertifikat.

Das entsprechende Fremdsprachenzertifikat, welches Sie an unserer Schule erwerben können, ist das KMK-ZERTIFIKAT Englisch.
Die obere Schulaufsichtsbehörde kann im Einzelfall zulassen, dass an die Stelle von Englisch eine andere Fremdsprache tritt (Feststellungsprüfung). Lassen Sie sich dazu von uns beraten.

Fachhochschulreife (FHR) für Auszubildende

Wenn Sie eine Ausbildung als Medizinische und Zahnmedizinische Fachangestellte_r beginnen und die Fachoberschulreife besitzen, können Sie durch den Besuch einer Klasse der Doppelqualifikation gleichzeitig mit dem Berufsschulabschluss und der erfolgreichen Kammerprüfung die Fachhochschulreife erwerben. Weitere Informationen erhalten Sie hier .

KMK-Zertifikat Englisch

Auszubildende unserer Schule der Bildungsgänge Medizinische, Zahnmedizinische oder Tiermedizinische Fachangestellte (mit FOR oder FHR) können sich ihre berufsbezogenen Englischkenntnisse durch das KMK-Fremdsprachenzertifikat bescheinigen lassen.

Der Erwerb des Zertifikats ist unabhängig von der Zeugnisnote im Fach Englisch. Er erfolgt durch die (freiwillige) Teilnahme an einer schriftlichen und einer mündlichen Prüfung (jedes Jahr im Frühjahr/Sommer).

Das Zertifikat ist für Arbeitgeber_innen bei Bewerbungen eine wichtige Information über die sprachlichen Qualifikationen und gleichzeitig ein Hinweis auf das Engagement, die Eigeninitiative und die Bereitschaft der Bewerber_innen, sich weiterzubilden.

Mehr zum KMK-Zertifikat

Dele-Zertifikat Spanisch

Schüler/innen unserer Schule können sich ihre Spanischkenntnisse durch das Dele-Zertifikat (Diploma de Español) bescheinigen lassen.

Das Dele-Zertifikat
basiert auf europaweit einheitlichen Standards,
kann auf drei unterschiedlichen Schwierigkeitsniveaus angeboten werden,
überprüft die Kompetenzbereiche Leseverständnis, schriftliche Ausdrucksfähigkeit, Hörverständnis, Vokabular/Grammatik und mündliche Ausdrucksfähigkeit.

Der Erwerb des Zertifikats ist unabhängig von der Zeugnisnote im Fach Spanisch. Er erfolgt durch das Ablegen von fünf (schriftlichen und mündlichen) Prüfungsteilen, die von der Universidad de Salamanca in Zusammenarbeit mit dem Instituto de Cervantes erstellt und ausgewertet werden.

Das Zertifikat gilt in der Berufswelt und gleichermaßen in Hochschulen. In Spanien werden die Zertifikate als offizielle Qualifikationsnachweise anerkannt. Ihre Gültigkeit ist unbegrenzt.

Ihre Ansprechpartnerin: Marion Schmidt

NRW-Führerschein

Schüler/innen und Studierende unserer Schule können im Fachunterricht Datenverarbeitung Modulprüfungen des NRW-Führerscheins ablegen.

Der Staatliche NRW-Führerschein umfasst insgesamt 8 Grundmodule zu den Themen
Grundlagen der Informationstechnik (Modul 1),
Computernutzung und Betriebssystemfunktionen (Modul 2),
Textverarbeitung (Modul 3),
Tabellenkalkulation (Modul 4),
Datenbanken (Modul 5),
Präsentation (Modul 6),
Informations- und Kommunikationsnetze  (Modul 7) sowie
Datenschutz und Datensicherheit (Modul 8).

Die Prüfungen sind für Sie kostenlos. Sie erhalten für jedes bestandende Modul ein Zertifikat. Nach erfolgreichem Absolvieren aller Modulprüfungen erhalten Sie ein Gesamtzertifikat.

Die Zertifikate sind für Arbeitgeber bei Bewerbungen wichtige Informationen über EDV-Kenntnisse und gleichzeitig ein Hinweis auf das Engagement, die Eigeninitiative und die Bereitschaft des Bewerbers/der Bewerberin, sich weiterzubilden.

Ihr_e Ansprechpartner_in: Ihre Fachlehrkraft im Fach Datenverarbeitung

ECDL (European Computer Driving Licence)

Schüler_innen und Studierende unserer Schule können bislang fehlende Module ihrer bereits begonnenen ECDL ablegen. Unsere Schule ist Prüfzentrum.

Der ECDL ist
ein in Europa standardisiertes Zertifikat über die Kenntnisse und Fertigkeiten der PC-Anwender,
in 137 Ländern weltweit eingeführt,
in 32 Sprachen zu absolvieren.

Um den ECDL zu erwerben, müssen 7 Prüfungen abgelegt werden.

Inhalte sind
Grundlagen der Informationstechnologie
Betriebssystem
Textverarbeitung
Tabellenkalkulation
Datenbanken
Präsentation
Internet und E-Mail

Die Prüfungen sind kostenpflichtig. Die bestandenen Teilprüfungen werden in die Skills Card eingetragen. Nach erfolgreichem Abschluss aller Prüfungen wird ein Gesamtzertifikat erstellt.

Sie bereiten sich auf das Zertifikat eigenverantwortlich vor. Dies belegt Ihre für den Arbeitsmarkt wichtigen IT-Kompetenzen und steigert Ihre Selbstlernkompetenz. Arbeitgeber schätzen den ECDL als Ausweis dafür, dass Sie mit allen Office-Produkten gleichermaßen umgehen, also einheitliches Fachwissen haben und damit die Inanspruchnahme der User-Help-Desks im Unternehmen reduzieren.