Barbara-von-Sell-Berufskolleg KölnBerufskolleg Niehler Kirchweg
Chancen durch Vielfalt ...
Login
Über unsFür LernendeFür Ausbilder 
Drucken
 
 
 

Mitwirkung

Lehrerinnen und Lehrer, Eltern, Schülerinnen und Schüler wirken in vertrauensvoller Zusammenarbeit an der Bildungs- und Erziehungsarbeit der Schule mit und fördern dadurch die Eigenverantwortung in der Schule (§ 62 SchulG NRW).

Am Barbara-von-Sell-Berufskolleg vollzieht sich die Mitwirkung durch die Arbeit der folgenden Gremien:

Schulkonferenz

Die Schulkonferenz ist das oberste Mitwirkungsgremium der Schule. In ihr wirken alle an der Bildungs- und Erziehungsarbeit Beteiligten zusammen. Sie berät in allen grundsätzlichen Angelegenheiten der Schule und vermittelt bei Konflikten.

Die Schulkonferenz entscheidet z. B. über

das Schulprogramm,
Maßnahmen der Qualitätsentwicklung und Qualitätssicherung,
Kooperationsvereinbarungen der Schule mit anderen Partnern,
die Unterrichtsverteilung auf die Wochentage und die Festlegung der beweglichen Ferientage sowie die Rahmenplanung von Schulveranstaltungen,
die Erprobung und Einführung neuer Unterrichtsformen,
die Einführung von Lernmitteln,
den Erlass einer Schulordnung,
Grundsätze zum Umgang mit allgemeinen Erziehungsschwierigkeiten und zum Abschluss von Bildungs- und Erziehungsvereinbarungen sowie Mitwirkung beim Schulträger.

Die Schulkonferenz hat bei uns 12 Mitglieder. Lehrer/innen, Eltern und Schüler/innen sind dabei im Verhältnis 3:1:2 vertreten. Hinzu kommt ein Vertreter der Ausbildenden. Die Schulleiterin führt in den Sitzungen den Vorsitz. Ihre Stimme gibt bei Stimmengleichheit den Ausschlag. Der stellvertretende Schulleiter nimmt wie die Verbindungslehrer/in beratend teil.

Ihre Ansprechpartnerin: Helga Wölbert (Schulleiterin)

Schulpflegschaft

Als Eltern können Sie in der Schulpflegschaft an der Ausgestaltung des  Bildungs- und Erziehungsauftrag unserer Schule mitwirken. Mitglieder der Schulpflegschaft sind die Vorsitzenden der Klassenpflegschaften  sowie die von den Jahrgangsstufen gewählten Vertreter/innen. Die gewählten Vorsitzenden der Schulpflegschaft sind Mitglieder der Schulkonferenz.

Die Schulpflegschaft vertritt Ihre Interessen. Sie berät über alle wichtigen Angelegenheiten der Schule und kann Anträge an die Schulkonferenz richten. Die Schulleiterin soll beratend an den Sitzungen teilnehmen.
Die Schulpflegschaft kann eine Versammlung aller Eltern einberufen und auf überörtlicher Ebene mit anderen Pflegschaften zusammenwirken und Ihre Interessen gegenüber Schulträger und Schulaufsicht vertreten.

Ihr/e Ansprechpartner/in: Der/die Klassenlehrer/in Ihres Kindes

Schülervertretung

Ihre Interessen als Schüler/in unserer Schule können Sie in der Schülervertretung wahrnehmen. Ihre Schülervertretung kann sich durch die Mitwirkung in der Schulkonferenz an schulischen Entscheidungen beteiligen  und Ihre fachlichen, kulturellen, sportlichen, politischen und sozialen Interessen fördern.

Sie wählen in Ihrer Klasse Ihre/n Sprecher/in, die Ihre Interessen im Schülerrat vertritt. Der Schülerrat kann Anträge an die Schulkonferenz richten und im Benehmen mit der Schulleiterin eine Versammlung aller Schüler/innen einberufen, um über wichtige Angelegenheiten unserer Schule zu informieren und zu beraten.
Wegen Ihrer Tätigkeit in den Mitwirkungsgremien dürfen Sie weder bevorzugt noch benachteiligt werden. Auf Antrag verzeichnen wir Ihre Tätigkeit in Ihrem Zeugnis.

Bei Ihrer Arbeit werden Sie von den Verbindungslehrer/innen unterstützt.
Weitere Informationen

Ihr/e Ansprechpartner/in: Reyhan Yigit, Lars Schwarz (SV-Lehrer)


 
 
 
>

14.12.2018
Z-Crash-Kurs

>

15.12.2018
Unterricht

>

17.12.2018 - 20.12.2018
M-letzter Unterrichtstag/Oberstufen/Winterklassen

 
Individuelle Förderung